Am 17.10.2017 war es dann soweit: Unsere alte Reithalle bekommt ein neues Dach!

Wir freuen uns sehr, in Zukunft in einer helleren und besser isolierten Halle reiten zu können, aber wie es immer ist: Es musste erst schlechter werden, bevor es besser wird…Im Folgenden bedeutete das, dass der komplette Reit- und Voltigierunterricht für die Dauer der Dachsanierung in die neue Reithalle verlegt werden musste.
Die Halle war für alle anderen Reiter aus anderen Ställen, Einstaller  also nur nutzbar, wenn kein Unterricht stattfindet, es wurde also manchmal eng.
Auch die Außenplätze waren gegebenenfalls belegt und wetterbedingt nicht mehr lange nutzbar.
Zuerst wurde das alte Dach abgetragen und auch die berühmten Pfeiler in der Halle waren schnell Vergangenheit!

Mitte November wurden die ersten neuen Dachelemente wieder aufgelegt auch die Elektrik wurde erneuert und neue Lampen angebracht. Da im neuen Dach ein Lichtband eingebaut ist, fällt viel mehr Licht hinein. Alles ist heller und schöner.

 

Ende November ist ein großer Teil der Sanierung geschafft und um einen guten Endspurt hinzulegen brauchten wir (mal wieder… 🙂 tatkräftige Unterstützung um die Halle zu säubern, aufzuräumen und (wenn es möglich ist) auch einige Malerarbeiten zu erledigen (Boxen und Tribüne).
Zum Schluss wurde auch an den Außenseiten die Halle neu isoliert und mit Metallplatten verkleidet.

Ab der zweiten Dezemberwoche konnte die alte Halle wieder für den Unterricht genutzt werden, allerdings stellte sich der neue Boden nach zwei Wochen als unbrauchbar für den Unterricht heraus und musste nochmal erneuert werden. So musste die neue Halle nochmals aus Sicherheitsgründen für den Unterricht genutzt werden.

Am 14.01.2017 war es endlich geschafft, der neue Boden ist drin und die alte „neue“ Halle kann endlich genutzt werden.